Dezentrale Lüftungssysteme

Gute Luft im Hotel: Je leiser, desto besser

Bild: Blumartin
Dezentrale Lüftung im Hotel am Beispiel von Blumartin: Das Außenwand-Lüftungsgerät „Free Air 100“ bietet die Möglichkeit, weitere Räume wie Bäder direkt anzuschließen. Eine zentrale Abluftanlage mit Brandschutzklappen und deren Wartung ist nicht erforderlich.

Bei der Planung von Hotelzimmern sollte besonders auf Schallschutz und geringe Betriebsgeräusche der Lüftungsgeräte geachtet werden. Zudem sind die Bedarfsführung der Lüftung und die Digitalisierung ein wichtiger Trend, wie unsere Marktübersicht zeigt. - von Die folgende Übersicht stellt zehn dezentrale Lüftungssysteme gegenüber.

Ruhe, Komfort und ein stets angenehmes Raumklima sind entscheidende Qualitätskriterien im Hotel. Umso mehr Bedeutung kommt dem Thema Lüftung zu. Gerade in zentralen Lagen sind ein hoher Schalldämmwert und eine effektive Filtertechnik unverzichtbar. Dies sieht nicht nur der Anbieter von Lüftungssystemen Blumartin so. Auch für Helios, so das Ergebnis unserer Umfrage zur Marktübersicht, ist die akustische Beeinträchtigung der Umgebung durch das einzubauende Lüftungsgerät (Schalldruck, Schalldämmung) wichtigstes Kriterium bei der Investition in dezentrale Lüftungssysteme. Darüber hinaus sollten sich Wartung und Instandhaltung (Filterwechsel) schnell und unkompliziert gestalten, denn der Aufwand und die dadurch entstehenden Kosten werden oft vernachlässigt.

Hinsichtlich Designs und Ästhetik sieht man bei Helios große Unterschiede auf dem Markt: Eine interessante neue Möglichkeit soll der Einbau eines Fenster-Laibungselements sein, bei dem die Außenfassadenblende geschickt verschwindet. Abgesehen vom Gitter in der Fensterleiste ist kein Bauteil außen zu sehen.

Siegenia empfiehlt Hoteliers, vor allem auf eine zusätzliche Badsteuerung zu achten. Die meisten Hotelbauten seien mit innen liegenden Bädern ausgestattet, in die üblicherweise ein Lüfter mit Abluftfunktion eingebaut wird. Ein dezentrales Lüftungssystem sollte folglich in der Lage sein, auf die Badablüfter zu reagieren und die Nachführung von Frischluft so lange zu gewährleisten, wie der Badlüfter die feuchte Luft abführt.

Ähnlich ist die Auffassung bei technischen Trends. Für Lunos etwa ist die Eingliederung der Lüftung in die Hausautomation essenziell. Die sensorgestützte Lüftung, die automatisch genau nach Bedarf und also nutzerunabhängig operiert, wird bereits vielfach eingesetzt.

So auch bei Meltem: Das Thema Innenraumluftqualität und damit auch die Anforderungen an qualitativ hochwertige Außenluftfilter werden weiter an Bedeutung gewinnen. Bei Hotelobjekten mit einer größeren Anzahl von Lüftungsgeräten (ab ca. 20 Geräten) bietet die zentrale Steuerung aller Geräte z.B. über GLT oder einen Touchscreen-PC viele Vorteile wie z.B. individuelle Möglichkeiten der Gerätesteuerung (rel. Luftfeuchte, Luftqualität, Zeitprogramme), aktuelle Informationsmeldungen (Betriebszustand, Temperatur, Frostschutz, Luftfilterwechsel etc.) aus dem Gerät an das Gebäudemanagementsystem, Visualisierung der Betriebszustände und Meldungen durch grafische Anzeigen und problemlose Fernwartung durch das Facility Management.

Ein zukunftsweisendes Thema ist auch die Luftqualität: Gerade in Städten mit belasteterer Luft sieht Zewotherm einen klaren Trend für eine 100-prozentige Feinstaublösung. Für Helios ist eine optimale Luftqualität mit CO2- und VOC-Fühlern für Schlaf- und Aufenthaltsräume sowie mit Feuchtefühlern für Badezimmer gesichert. Meltem rät: Als Außenluftfilter sollte ein Allergikerfilter gewählt werden, der neben Pollen auch Feinstaub und Bakterien aus der Außenluft herausfiltert. Damit können Hotels gezielt werben. |

 
© hotelundtechnik.de 2018
Alle Rechte vorbehalten

Kommentare Kommentar schreiben

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mediadaten

Mediadaten HOTEL+TECHNIK

Die HOTEL+TECHNIK-Mediadaten und Ansprechpartner für Ihre Anzeigenbuchungen finden Sie in unserem Mediaservice

mehr...

Aktuelle Ausgabe
Cover
Bild: HuT
Ausgabe 04/2018

ePaper - Marktübersichten Spezial

Hotel+Technik,
Marktübersichten Spezial


zum ePaper

ePaper - hotelprojekte

Hotel+Technik,
hotelprojekte


zum ePaper