Hoteltechnik + Architektur | Ausgabe 06/2018

Midgard

Individuelles Lichtdesign aus dem 3-D-Konfigurator

Der Leuchtenhersteller, der schon Walter Gropius und seine Bauhaus-Kollegen belieferte, steht für Vielseitigkeit und kommt in unterschiedlichsten Bereichen und Interieurs zum Einsatz.

Bild: Midgard_Carsten Brügmann
Die Leuchten der Serien Midgard „TYP 500“ und „TYP 550 modular“ sind individuell konfigurierbar.

Der Leuchtenhersteller, der schon Walter Gropius und seine Bauhaus-Kollegen belieferte, steht für Vielseitigkeit und kommt in unterschiedlichsten Bereichen und Interieurs zum Einsatz. Sowohl im Retail als auch im Café, in öffentlichen Hotelbereichen und Büroräumen setzen Architekten auf die Leuchten der Serien Midgard „TYP 500“ und „TYP 550 modular“, um ihre modernen Einrichtungskonzepte zu ergänzen. „Midgard modular“ ist ein konfigurierbares Lichtsystem, bestehend aus Tisch-, Wand-, Decken- und Stehleuchten. Drei Standardfarben, die Anzahl und Länge der Arme, fünf Schirmformen und viele weitere Parameter bieten – visualisiert durch den 3-D-Konfigurator auf der Herstellerwebseite – vielfältige Möglichkeiten, eine individualisierte, den speziellen Bedürfnissen gerechte Midgard-Leuchte zusammenzustellen.

www.midgard.de

 
© hotelundtechnik.de 2018
Alle Rechte vorbehalten

Kommentare Kommentar schreiben

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Mediadaten

Mediadaten HOTEL+TECHNIK

Die HOTEL+TECHNIK-Mediadaten und Ansprechpartner für Ihre Anzeigenbuchungen finden Sie in unserem Mediaservice

mehr...

Aktuelle Ausgabe
Cover
Bild: HuT
Ausgabe 06/2018

ePaper - Marktübersichten Spezial

Hotel+Technik,
Marktübersichten Spezial


zum ePaper

ePaper - hotelprojekte

Hotel+Technik,
hotelprojekte


zum ePaper